Freitag, Mai 02, 2008

Kantone im Vergleich --[Part I]-- das Wallis

Good evening ladies and gents
Nachdem ich jetzt aufgrund der langen Stille auf meinem Blog schon mehrere Male mit dem Tod bedroht worden bin habe ich beschlossen, dass es wieder mal Zeit für einen Beitrag ist.
Wir starten standesgemäss mit einer neuen Herausforderung, nämlich einer Blogspot serie über das wichtigste an der Schweiz, nämlich die Kantone.

Im heutigen Test ist das Wallis und die Bewertungskriterien sind folgende:

1. Bernerfreundlichkeit
2. Stardichte
3. Lieblingswaffe des Kantons
und last but not least Humorfähigkeit.


Let's go...
Die Walliser, das ist für mich eine Hassliebe. Einerseits haben sie nach Grischun und Bern einen der schönsten Dialekte der Schweiz, andererseits haben sie in Bern tiefe Verletzungen ausgelöst mit Sittens Sieg über die Young Boys im noch nicht lange zurückliegenden Cupfinal. Ausserdem erkennt man gut, dass die Walliser in der Bernfreundlichkeit noch einiges zulegen können. Solange Christian Constantin noch lebt wird sich aber wohl leider nichts ändern. Lernt man die bärtigen Bergler aber persönlich kennen sind sie sehr sympathisch und sind um einiges crazier als viele andere Kantönler. SYMPA!

Bernfreundlichkeit: 6/10 Punkten.

Die Walliser sind ziemlich extrovertiert und fallen damit gerne auf an Skihüttenpartys was die Brig-connection ziemlich Sympathisch macht.

Minuspunkte gibt es für Fiesch. Einerseits waren die zwei Skilager dort lustig, andererseits heissen die angesagtesten Ausgehorte dort Happyland und Time out und das ist ja schon ziemlich erbärmlich.

An Stars habe ich einige Lokal- Cervelatprominenz gefunden wie Sina, Art Furrer sowie Stefanie Heinzmann aber auch Promischwergewichte wie Snowboarder Gian Simmen und Neuchâtel schülerinnen Andrea Imesch und Désirée Imhof.
Gut, okay, es könnte besser sein.

Stardichte dürftig, das gibt 4/10 Punkten.

Kommen wir zur kantonalen Lieblingswaffe. Ich habe lange überlegt und schliesslich hat sich der Fendant gegen die Kuhglocke durchgesetzt, herzliche Gratulation!
Der Fendant ist ein Weisser Wein, der mit fiesen Spezialattacken ausgestattet wurde um in gegnerischen Reihen Verwirrung zu stiften! Unter anderem ist er extrem anziehend (Flaschenform, goldene Färbung, gekühlt) und die Hemmschwelle davon zu probieren ist extrem niedrig.
Er dringt meist durch den Mund in den Gastkörper ein und verwandelt den Trinker langsam aber sicher zum willenlosen Zombie. Nach allerspätestens 2 Flaschen gibt der Fendant dem Trinker den Rest mittels der Spezialattacke Hammer und löst eine schwere Vergiftung aus, die noch am nächsten Morgen spürbar ist.

Für die Brutalität dieser Waffe gibt es von mir 8/10 Punkten.

Der letzte Punkt, die Humorfähigkeit.
Ich kann schon im Voraus und zum ersten Mal in dieser Blogspot serie Bestnote vergeben, die Walliser sind abartige Spassvögel und beweisen sich durch Geniestreiche wie das abschliessende Video.
Wünsche da noch einen good evening und enjoy:




Humor: 10/10



Peace out

3 Comments:

At 8/5/08 10:55, Blogger Clericer said...

Coole Sache - Ich wär' aber durchaus geehrt, wenn du mit dem "wichtigsten" Kanton für uns Berner anfangen würdest: Bern =D Das würde mich ja mal richtig interessieren wie wir im direkten Konkurrenzkampf gegen das Wallis stehen ;D

Grüessli und weiter so (ausser, dass du noch häufiger bloggen solltest - We all need more! ;)

 
At 19/5/08 15:23, Anonymous pia said...

welcome back fäbu the blogger! i ha fröid gha.

 
At 24/5/08 14:50, Anonymous Nicä said...

Hei Juanito
Du söttsch eifach meh schribe... und vor auem vor grösserem Publikum. I meine dis Talent darf me däne nid vorenthalte. Thx for making me laaaaaaugh!!

Hugs Juanita

By the way: I ga uf Schweeeeeeede!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home